Projekte

Barrierefreies Fliegen für behinderte Kinder - Projekt Dominik*

Das Flugzeug ist und bleibt weltweit das sicherste Transportmittel - es überfliegt problemlos Grenzen, es überwindet mit Leichtigkeit Barrieren, die uns am Landweg Schwierigkeiten bereiten würden.

Doch wie steht es mit diesen Themen, wenn wir uns gedanklich IN ein Flugzeug begeben?

Haben alle Passagiere die gleiche Chance, sicher und bequem von A nach B zu reisen?

Diese Kernfrage ist Teil der Arbeit des Teams von Aircraft Safety Network und ist Auslöser für ein Projekt, das uns sehr am Herzen liegt.

Eltern behinderter Kinder, die eine Flugreise antreten, stehen oftmals vor zahlreichen Herausforderungen:

Logistik, Reiseziel, Reiseplanung und mitzunehmendes Versorgungsmaterial sind nur einige Punkte, die es zu beachten gilt.

Im Zuge unserer langjährigen Tätigkeit im Flugsicherheitssektor erreichten uns oftmals Anfragen von Eltern behinderter Kinder, welche Sitzmöglichkeiten es für die kleinen & großen Gäste mit besonderen Bedürfnissen an Bord gibt.

Abseits des normalen Flugzeugsitzes und speziell an Bord zugelassener Baby/Kindersitze gab es bis dato an Bord von Flugzeugen kaum Möglichkeiten für behinderte Kinder, sicher und bequem von A nach B zu reisen.

Die Vorstellung, dass "bequem" in besagten Fällen auch häufig mit schmerzfrei verbunden ist, ließ uns keine Ruhe und war Auslöser für das Projekt:

Barrierefreies Fliegen für behinderte Kinder

 

Ein in Großbritannien hergestellter Flugzeugsitz der Firma Meru erregte im Jahr 2012 unsere Aufmerksamkeit.

 

Einige der Besonderheiten dieses Sitzes sind: Travel Chair Foto

- Zulassung an Bord von Verkehrsflugzeugen (EASA Zertifizierung)

- Zulassung für Kinder von 3 bis 11 Jahren, maximale Schulterhöhe (in Sitzposition): 52cm, max. Gewicht: 35kg

- Passende Größe des Sitzes: Ermöglicht eine Verstaumöglichkeit im Gepäcksfach über dem Flugzeugsitz

- Gewicht des SItzes: Ca 6 kg

- Integrierte Fußstützen

- Spezielles Gurtsystem: verstellbar

- Verstellbare Kopstütze, verstellbarer Neigungswinkel für schmerzfreie Lagerung des Kindes während des Fluges

- Geegeignte Lagerung für Kinder, die über Sonden ernährt werden

- Auswechselbarer Sitzbezug

 

ASN ließ 2012 einen Travel Chair nach Wien liefern und präsentierte diesen bei einigen österreichischen Airlines.

Die Präsentation und die anschließend durchgeführten Tests auf Flugzeugen von  Austrian Airlines waren erfolgreich!

Dank dem großzügigen Sponsoring von Austrian Airlines darf ASN seit 2014 einen Travel Chair sein Eigen nennen!

Es ist uns eine Freude, diesen ersten Erfolg feiern zu können - ein weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit ist geglückt.

Die Anschaffungskosten für einen Sitz betragen EUR 3000,00.

Ein angemessener Betrag für ein Qualitätsprodukt dieser Art, für viele Eltern behinderter Kinder jedoch viel zu teuer in der Anschaffung.

Unser Ziel:Das Bild zeigt eine Dame neben einem kleinen Mädchen im Travel Chair

ASN möchte gerne ein kostenfreies Mietservice für Eltern behinderter Kinder einrichten.

Inhalte des Mietservice:

- Kostenlose Möglichkeit, den Sitz vor dem Flug mit dem Kind gemeinsam zu testen

- Bereitstellung des Sitzes in der Nähe des Flughafen Wiens, um behinderten Kindern unnötig anstrengende Wege zu ersparen

- Anmietung des Sitzes für die Dauer der Reise

Unser größtes Ziel ist es, das Mietservice KOSTENLOS anzubieten, weil wir der Meinung sind, dass jene Kinder, die täglich so große Herausforderungen bewältigen müssen, es mehr als verdient haben, unterstützt zu werden.

Bitte helfen Sie mit, dieses Projekt möglich zu machen:

Wir haben ein Spendenkonto eingerichtet und freuen uns über jeden Euro:

Konto: 40-00.120.063

BLZ: 32250

IBAN AT69 3225 0040 0012 0063

BIC RLNWATWWGTD

Wir halten alle unsere Kunden über diesen Link auch künftig über das Projekt "Dominik" am Laufenden und freuen uns auf den Moment, wenn Flugzeuge auch im INNEREN der Kabine Grenzen & Barrieren "überfliegen" können.

Weitere Fotos des Travel Chairs der Firma Meru finden Sie in unserer Fotogalerie!

Das Bild zeigt die Bordkarte für die Benefizveranstaltung

 

Unser Projekt startete im Dezember 2013 mit einem Charity Event am Flughafen Wien:

Das Motto war: "Punsch über den Wolken" : Ein Weihnachtsflug für einen guten Zweck

 

Unser herzlicher Dank für das Sponsoring dieser Benefizveranstaltung gilt:

- Der Austrian Airlines Group für das Sponsoring der Trainingseinrichtungen

- Der Firma Meru für den unbürokratischen Verleih eines Travel Chairs

 

 

 

 

 

*Dieses Projekt ist dem kleinen Dominik gewidmet: Wir hatten nur einige Jahre Zeit einander zu begegnen, doch bleiben diese für immer unvergessen.

B.Pencik

 

 

 

 

 

 

 

> Zurück zur Übersicht

 
 

DE | EN

Über den Wolken muss die Sicherheit grenzenlos sein.